Kontakte schlafen nicht mehr ein

Work-Life-Balance

Networking ist wichtig. Das Abarbeiten der Sachfragen, die Ihr Job erfordert, muss antürlich auch erledigt werden.

Das Networking wird manchmal zugunsten einiger eigentlich weniger wichtiger Sachfragen vernachlässigt. Viele Menschen empfinden die Notwendigkeit des Networkings zusätzlich zur normalen Arbeitsbelastung als Stress.

Das soll nicht sein, und es muss auch nicht sein.

ima-pim bietet Ihnen einige Hilfsmittel, die Ihnen dabei helfen, Ihr Networking so zu gestalten, dass Sie sich gleichzeitig selbst etwas Gutes tun.

Beispielsweise ist es ratsam, Aktivitäten, die Sie gerne unternehmen, regelmäßig gemeinsam mit einigen Ihrer Kontakte zu unternehmen, anstatt alleine. Dabei sollten Sie aber nicht immer dieselben Personen mit einbeziehen, sondern vielmehr alle diejenigen Kontakte abwechselnd einbeziehen, von denen Sie wissen, dass sie die entsprechende Vorliebe auch teilen.

In ima-pim gehen Sie hierzu einfach wie folgt vor: Wechseln Sie in die Ansicht 'Du selbst', und dort in die Registerkarte 'Vorlieben,...'. Klicken Sie auf die Vorliebe von Ihnen, auf die Sie gerade wieder besondere Lust verspüren. In der kleinen Netzwerkansicht sehen Sie nun sofort, welche Ihrer Kontakte diese Vorliebe ebenfalls teilen, und Sie erkennen, welche dieser Kontakte mal wieder kontaktiert werden sollten. Es ist nun sehr leicht, genau diese Kontakte zu einer gemeinsamen Aktivität einzuladen. (Legen Sie die Kontakte in den Korb, und wählen Sie Email an alle Kontakte im Korb senden).

Das Erfolgsrad

Ein weiteres sehr gutes Hilfsmittel ist das Erfolgsrad:

Das Erfolgsrad zeigt auf einen Blick, welche Aktivitäten, die gut für Ihr Wohlbefinden sind, Sie wieder mal nicht so oft umgesetzt haben wie Sie wollten.

Der obige Screenshot zeigt die Ansicht 'Du selbst', in der Sie Aktivitäten, die für Ihr Wohlbefinden wichtig sind, eintragen können. Dies machen Sie genau so, wie Sie in der Registeransicht Kontakte Interaktionen mit einem Ihrer Kontakte eintragen.

Im Ergebnis zeigt Ihnen dann das Erfolgsrad auf einen Blick, welche Aktivitäten Sie wieder einmal nicht so durchgeführt haben, wie Sie sich das eigentlich vorgestellt hatten:


Das Erfolgsrad im Detail

In dem Beispiel haben Sie sich für den Familientag in der letzten Zeit so oft Zeit genommen, wie Sie sich das vorgestellt haben. Im Fitnessstudio waren Sie sogar öfter als geplant. Für Bierabende mit den Jungs, Segelwochenenden und Golfrunden haben Sie sich hingegen nicht die Zeit genommen, wie Sie sich das eigentlich vorgenommen hatten.